Max Bruch: Pressestimmen (1863-1870)

Als Ergänzung der Einführungstexte, die ich zu den drei cpo -Produktionen mit Max Bruchs Violinkonzerten und Konzertstücken geschrieben habe, sind nachfolgend die zwei großen Portraits wiedergegeben, die Hermann Deiters 1869 in den Ergänzungsblättern zur Kenntniß der Gegenwart (1869) sowie Max Bruchs langjähriger Freund Rudolf von Beckerath im folgenden Jahre im Musikalischen Wochenblatt (Nrn. 49-51) publizierten. Dieses neue Leipziger Periodikum, das der Musikwissenschaftler Oscar Paul (»Die absolute Harmonik der Griechen«) gegründet und in den ersten Monaten als Redakteur geführt hatte, erschien im Verlage Ernst Wilhelm Fritzsch, der nach etwa einem Vierteljahr auch die Schriftleitung übernahm. Das hier wiedergegebene Portrait des damals 32-jährigen Komponisten wurde nach dem im Musikalischen Wochenblatt abgedruckten Kupfer bearbeitet. Interessant ist ferner die Recension der Zwei Clavierstücke op. 14, die Hermann Deiters bereits 1863 für die Allgemeine Musikalische Zeitung  verfaßte – die Position des Betrachters scheint sich im Laufe der sechs Jahre ein wenig verändert zu haben.

(E van den Hoogen)