Nachstücke

Verliebte Seufzer unter herbstlichem Laub, die glühende Eifersuchtsszene einer spanischen maja, ein Wiegenlied und ein idyllischer Gesang an den Mond – das junge Duo Amaris, bestehend aus der Mezzosopranistin Julia Spies und dem Gitarristen Jesse Flowers, hat für sein Tonträgerdebüt eine Kollektion an Nachtstücken von erstaunlich emotionaler und stilistischer Bandbreite zusammengetragen.

Franz Schubert, der romantische »Urvater« des Kunstliedes, begegnet den Tonadillas im alten Stil von Enrique Granados, den Siete canciones populares españolas von Manuel de Falla und einigen ausgewählten Mélodies des immer wieder einzigartigen Claude Debussy in einer kontrastreichen Werkfolge, die ihre Geschlossenheit nicht zuletzt der Tatsache verdankt, dass Julia Spies nicht von einem Pianisten, sondern von einem Gitarristen akkompagniert wird, der die meisten der hier vorgestellten Stücke für diese Besetzung selbst eingerichtet hat.

Julia Spies und Jesse Flowers fanden sich nach der erfolgreichen Teilnahme beim Deutschen Musikwettbewerb 2016 als „Duo Amaris“ zusammen und konzertierten während der 61. Bundesauswahl Konzerte junger Künstler in ganz Deutschland. Beim gemeinsamen Musizieren stehen die Suche nach besetzungsspezifischen Klangfarben und das Spiel mit einer Mischform zwischen klassischer musikalischer Lyrik und erzählendem Ton im Vordergrund.

Angesichts dieser verheißungsvollen Signale ist zu erwarten, dass die Nachtstücke den Auftakt zu ebenso großen wie intimen Ereignissen bilden und das gemeinsame »Wandeln auf der Kippe zwischen Volks- und Kunstton« (Julia Spies) noch zu vielen beglückenden Orten führen wird.
 

Weitere You Tube-Tipps


Weitere Informationen

www.juliamariaspies.de/project/duo-amaris-2/
www.juliamariaspies.de
www.jesseflowersguitar.com
www.paschenrecords.de